Jörg Immendorff “Baselitzfrühstück” handsigniert

6.000,00  inkl. 19% Mwst.

Beschreibung

Beschreibung

Jörg Immendorff, Baselitzfrühstück“

Baselitzfrühstück, Aufl. 35 Druckstock aus 1993, hochwertige Keilrahmung

limitierter, hochwertiger Farbdruck auf Leinwand,

handsigniert,

Format: 73 Höhe x 52 cm Breite

gerahmt

Preis: 6.000 €

Jörg Immendorff (* 14. Juni 1945 in Bleckede; † 28. Mai 2007 in Düsseldorf) war ein deutscher Künstler (Malerei, Bildhauerei, Grafik und Aktionskunst) und Kunstprofessor. Immendorff wurde seit Beginn der 1980er Jahre zu einem der bekanntesten deutschen Künstler der Gegenwart (Quelle: Wikipedia).

Er hatte viele Jahre Obdachlose und Obdachlosenhilfe in Düsseldorf unterstützt. Immendorff malte schon früh gegenständliche Bilder mit politisch-gesellschaftskritischen Inhalten. Diese Werkgruppe mit plakativen Bildern aus den frühen 1970er Jahren figuriert unter der Bezeichnung „Agitprop“. 1972 nahm er mit einer Auswahl solcher Gemälde an der documenta 5 in Kassel teil.

Immendorff protestierte 1976 z.B. gegen das antidemokratische System in der DDR.  Im selben Jahr begann eine Freundschaft mit dem damals noch in der DDR lebenden und dort offiziell verpönten Künstler A. R. Penck. In gemeinsamen Arbeiten thematisierten sie die deutsch-deutsche Frage.

Ab 1996 war er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf. Neben seinen Bildern schuf Immendorff auch expressive Plastiken. Außerdem porträtierte Immendorff Gerhard Schröder